Schmerzstillstand color: #c0c0c0; font-size: 14px; font-family: Times New Roman; line-height: 14px; text-align: justify } b {color: #000000; letter-spacing: -1px; font-family: Times New Roman; font-size: 14px;} i {color: #000000; letter-spacing: 0px; font-family: Times New Roman; font-size: 14px;} u {color: #000000; letter-spacing: 1px; font-family: Times New Roman; font-size: 14px; border-bottom: 2pt #000000;} s {color: #000000; letter-spacing: 1px; font-family: Times New Roman; font-size: 14px;} A:link {color:#000000; border-bottom: 0px solid #000000; text-decoration: none; letter-spacing: 1px; font-size: 14px; font-family: Times New Roman;} A:visited {color:#000000; border-bottom: 0px solid #000; text-decoration: none; letter-spacing: 1px; font-size: 14px; font-family: Times New Roman;} A:active {color:#000; border-bottom: 0px solid #000; text-decoration: none; letter-spacing: 1px; font-size: 14px; font-family: Times New Roman;} A:hover {color: #000; border-bottom: 1px dotted #000; text-decoration: none; letter-spacing: 3px; font-size: 14px; font-family: Times New Roman;} A.block, A.block:active, A.block:visited { {text-decoration:none ;font-family: Times New Roman; display: block; padding: none; } } body ;}-->

Aber wenigstens immer schön

Aber wenigstens immer schön


Ich sehe dich mit falschen Wimpern am Waschbecken stehen

Der Spiegel, der hat Flecken, die Musik ist viel zu laut

du kommst mir fremd vor wie du dich da schminkst

Und sie spielen schon zum zehnten Mal „Death of a clown“


Ich frage nach der Arbeit und was macht eigentlich dein Freund?

Du sagst: „Arbeit läuft gut“ und, dass du ihn verließt

ich weiß nichts zu sagen, schweige dich im Spiegel an

während du deine Wimpern tuschst und Lippenstift nachziehst


Die Jahre mit dir fallen mir alle wieder ein

Es war nicht immer leicht aber wenigstens immer schön

Ich denke an dein Lachen, an Filme und Musik

und freue mich fast, dich wiederzusehen


Dann sehe ich, dass du wieder rauchst

und die Kette, die ich dir schenkte, nicht mehr trägst

ich würd' dir gerne sagen, dass du dünn geworden bist

aber starre nur auf deine Haare, die du heute wieder färbst


Du meinst, dass du dann mal weiter tanzen gehst

als du dich kurz wie früher an mich schmiegst

Du versprichst, du rufst mich irgendwann mal an

aber wir wissen beide, dass du lügst


ich seh' dir nach bis du verschwunden bist,

dann lauf ich fort, fast wie einer, der vor etwas flieht

und als die Musik endlich leiser wird

Freu' ich mich über den Regen

weil mich so niemand weinen sieht.

6.7.09 23:33


Für immer stumm


Ich gehe durch die Straßen,

durch die wir tausendmal schon gingen

und versuche, mir dich vorzustellen

doch es will mir nicht gelingen.

Denn das Bild von dir in meinem Kopf

ist schon fast verblasst

und bald ist nichts mehr davon da

weil du uns aufgegeben hast


Manchmal rede ich mit dir - stumme Dialoge

oder schreibe Briefe – und schick sie niemals ab

und weine dann, und frage mich

ob du mich längst vergessen hast.

Und ich höre auf, mich zu erinnern

weil eine Erinnerung, die keiner teilt, nicht lohnt.

Und das Bisschen Du in mir wird immer leiser

und manchmal schweigt es schon.


Früher warst du ziemlich traurig

doch das ist lange her

Heute hast du alles, was du brauchst

und lebst irgendwo am Meer.

Du hast jetzt neue Freunde

und kommst sicherlich viel rum

aber vielleicht bleibt ja auch ein Teil von dir

für immer stumm.

22.7.09 19:35


Ein Krieg den keiner mehr gewinnt...

 

Die Flasche ist Dein bester Freund

Nur sie hört Dir noch zu

Alle anderen sind längst gegangen

Und Du findest keine Ruh‘

 

Die Grenzen zwischen Tag und Nacht

Verschwimmen immer mehr

Keiner da der Dich erinnert

Denken fällt Dir jetzt schon schwer

 

Deine Welt wird immer dunkler

Auch Du selbst bist nicht mehr da

Nimm am besten noch ein Glas

Vielleicht wird alles wieder klar

 

Mit jedem Schluck den Du noch trinkst

Gehst Du weiter Deinen Pfad

Doch dieser hat ein jähes Ende

Eine Sackgasse, die naht

 

Die letzte Flasche ist geleert

Der letzte Tropfen rinnt dahin

Das war’s mit Dir und dieser Welt

Ein Krieg den keiner mehr gewinnt.

23.7.09 00:21


 [eine Seite weiter]



Gratis bloggen bei
myblog.de

Startseite


Links

Narbenherz
NoHeroIn

To do...


Gästebuch

Archiv

Abonnieren


Urheberrecht